Letztes Update am Mo, 22.08.2016 12:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Mittag) - ATX mit plus 0,14 Prozent gut behauptet



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.271,33 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 3,13 Punkten bzw. 0,14 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,28 Prozent, FTSE/London -0,36 Prozent und CAC-40/Paris +0,21 Prozent.

Auch das europäische Umfeld zeigt sich zu Wochenbeginn überwiegend mit positiven Vorzeichen. Der ATX konnte seine Zugewinne im Verlauf des Vormittags etwas ausbauen, kam dann aber wieder leicht zurück. Allerdings gestaltete sich das bisherige Geschäft weitgehend ruhig. Marktteilnehmer verwiesen auf die sehr dünne Meldungslage. Zudem stehen heute weder in Europa noch den USA relevante Konjunkturdaten auf dem Kalender.

Finanzwerte erfreuten sich zu Wochenbeginn reger Nachfrage. So zogen die Titel von Raiffeisen deutlich um 2,44 Prozent auf 11,75 Euro nach oben. Erste Group gewannen leicht um 0,20 Prozent auf 24,64 Euro. Bei den Versicherern konnten sich Vienna Insurance Group mit plus 1,31 Prozent auf 17,03 Euro von den Freitagsverlusten erholen. UNIQA notierten 0,86 Prozent befestigt bei 5,41 Euro.

Die Aktien des Flughafen Wien legten um 1,33 Prozent auf 24,83 Euro zu. Der heimische Airport hat im ersten Halbjahr dank besserer Geschäfte und einer Aufwertung der Beteiligung am Flughafen Malta bessere Ergebnisse eingefahren als in der Vorjahresperiode. Der wegen der Anteilsaufwertung bereinigte Nettogewinn der Muttergesellschaft erhöhte sich um 14,7 Prozent auf 54,6 Mio. Euro. Nicht bereinigt stieg er von 47,6 auf 106,4 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse nahmen heuer in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent auf 334,4 Mio. Euro zu.

Erneut schwächer tendierten Semperit und führten mit minus 3,77 Prozent auf 26,30 Euro die Verliererliste im prime market an. Do & Co rutschten 3,25 Prozent ins Minus auf 63,71 Euro und Polytec gaben um 2,46 Prozent auf 7,80 Euro nach.

UBM verbesserten sich leicht um 0,19 Prozent auf 31,51 Euro. Die Aktien des Immobilienentwicklers wechselten mit Wirkung von heute, Montag, in den prime market der Wiener Börse.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.15 Uhr bei 2.284,87 Punkten, das Tagestief lag kurz nach Sitzungsbeginn bei 2.256,79 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,05 Prozent höher bei 1.161,05 Punkten. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, 15 mit tieferen und einer unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.661.392 (Vortag: 1.137.232) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 50,01 (36,86) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 210.484 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 10,39 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA215 2016-08-22/12:19




Kommentieren