Letztes Update am Mo, 22.08.2016 13:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bosnien - Etwa 30.000 Kandidaten für Lokalwahlen registriert



Sarajevo (APA) - Bei den Lokalwahlen in Bosnien-Herzegowina werden rund 30.000 Personen für Gemeinderatssitze in insgesamt 200 Kommunen kandidieren. Das berichteten lokale Medien am Montag. Die Zahl der teilnehmenden Parteien und Bündnissen liegt stark über jener der letzten Kommunalwahlen im Jahr 2012. Der Urnengang ist für 2. Oktober geplant.

Die Kandidatenliste wurde laut Medienberichten bereits durch die staatliche Wahlkommission bestätigt. Waren es im Jahr 2012 noch 84 Parteien, die Kandidaten ins Rennen schicken, sind es in diesem Jahr 102. Die Anzahl teilnehmender Bündnisse steigerte sich ebenfalls - von 59 auf nun 103. 246 Einzelkandidaten, Bürgergruppen und Bürgerverbände werden bei den aktuellen Kommunalwahlen an den Start gehen. Etwa 3,2 Millionen Stimmberechtigte entscheiden über ihren Erfolg.

Mit dem 2. Oktober ist der Termin für den Urnengang nur eine Woche nach dem geplanten Referendum zum Nationalfeiertag angesetzt, das in der kleinen bosnischen Entität Republika Srpska abgehalten wird. Die Entscheidung der staatlichen Wahlkommission, ob den bosnisch-serbischen Behörden die beantragten Wählerverzeichnisse zur Abhaltung eben jener Volksabstimmung zugestellt werden, wird abgewartet.

Ende 2015 hatte das Bundesverfassungsgericht den Nationalfeiertag der Republika Srpska für verfassungswidrig erklärt. Diese Entscheidung würde durch das Referendum infrage gestellt.




Kommentieren