Letztes Update am Mo, 22.08.2016 22:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


UN-Chef begrüßt Prozess um Zerstörung von Weltkulturerbe in Mali



Den Haag (APA/dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat den historischen Prozess um die Zerstörung des Unesco-Weltkulturerbes in Mali begrüßt. „Er lenkt unsere Aufmerksamkeit auf den immer besorgniserregender werdenden Trend der absichtlichen Zerstörung von Kulturgütern in bewaffneten Konflikten“, sagte Ban am Montag laut Mitteilung in New York.

Der mutmaßliche Jihadist Ahmad Al Faqi al Mahdi hatte vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zugegeben, für die Vernichtung der jahrhundertealten religiösen Bauwerke in Timbuktu im Sommer 2012 verantwortlich zu sein. „Solche Attacken sind kaltschnäuzige Angriffe auf die Würde und die Identität ganzer Völker und ihrer religiösen und historischen Wurzeln“, sagte UN-Chef Ban.

~ WEB http://www.icc-cpi.int/ ~ APA469 2016-08-22/22:27




Kommentieren