Letztes Update am Di, 23.08.2016 11:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Baulöwe Caltagirone weitet Einfluss bei Generali aus



Triest (APA) - Der italienische Baulöwe Francesco Gaetano Caltagirone weitet seinen Einfluss bei Generali kräftig aus. In den letzten Tagen hat der 73-jährige Römer fast 13 Mio. Euro investiert, um seinen Anteil an dem Triester Versicherer auf 3,4 Prozent aufzustocken. Damit avancierte er zum zweitstärksten Aktionär des Triester Löwen hinter der Mailänder Investmentbank Mediobanca.

Größter Generali-Aktionär ist die Mediobanca mit einem 13-prozentigen Anteil. Caltagirone will Medienberichten zufolge seinen Anteil auf mindestens 5 Prozent aufstocken. Das Interesse der börsennotierten Gruppe Caltagirone für Generali beflügelte die Aktie des Konzerns in Mailand.

In Italien ist er vor allem als Baulöwe bekannt, doch der römische Industrielle Caltagirone mischt immer mehr auch im Finanzwesen mit. Der 73-jährige Römer herrscht über eine ausgedehnte Unternehmensgruppe, zu der Bau-, Zement- und Immobilienfirmen und auch diverse große Zeitungen gehören. Caltagirone hält auch einen einprozentigen Anteil an der Bank Austria-Mutter UniCredit.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA203 2016-08-23/11:42




Kommentieren