Letztes Update am Di, 23.08.2016 13:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert schwächer



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag wegen einer robusten Unternehmensstimmung in der Eurozone gesunken. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel um 0,05 Prozent auf 167,41 Punkte. Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihe lag bei minus 0,078 Prozent.

Der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone war im August laut dem Forschungsinstitut Markit um 0,1 Punkte auf 53,3 Zähler gestiegen. Das ist der beste Wert seit Jänner. Positiv hatte sich insbesondere der französische Dienstleistungssektor entwickelt.

„Die Vorabschätzungen für August zeigen, dass die Eurozone ihren Wachstumskurs auch im dritten Quartal fortsetzt und der Aufschwung von der Unsicherheit nach dem Brexit-Votum keinen weiteren Schaden davongetragen hat“, sagte Markit-Chefökonom Chris Williamson. Seiner Einschätzung nach sind seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) derzeit keine weiteren Anreize zur Ankurbelung der Konjunktur notwendig.

Im weiteren Handelsverlauf könnten noch US-Konjunkturdaten für neue Impulse am deutschen Rentenmarkt sorgen. In den USA veröffentlicht das Markit-Institut am Nachmittag seinen Einkaufsmanagerindex für die Industrie. Außerdem stehen Zahlen vom Immobilienmarkt an.




Kommentieren