Letztes Update am Di, 23.08.2016 15:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kosovo - Unbekannte Gruppe übernahm Verantwortung für Bombenangriff



Prishtina (Pristina) (APA) - Eine bisher unbekannte Organisation unter dem Namen „Rugovasit“ (Einwohner der Rugova-Bergregion im Westen des Kosovo) hat am Dienstag die Verantwortung für den Bombenanschlag auf den staatlichen TV-Sender „RTK“ übernommen. Grund wäre das Grenzabkommen mit Montenegro, das demnächst ratifiziert werden soll.

Die „RTK“ habe sich an die Seite der Regierung gestellt, die ihre Almen verkaufen wolle, teilte die Organisation in einer Aussendung mit, auf welche sich die Tageszeitung „Koha Ditore“ berief.

Bei einer Bombenexplosion unweit der Satellitenanlagen des Senders wurde am Montagabend Sachschaden angerichtet, Verletzte gab es nicht.

Gerade die Einwohner der Rugova-Region an der Grenze zu Montenegro beschweren sich, dass Tausende Hektar Wiesen in ihrem Besitz durch das Abkommen dem Nachbarland zugefallen seien.

Widerstand gegen das im August des Vorjahres in Wien unterzeichnete Grenzabkommen kommt nach wie vor auch von führenden Oppositionsparteien.




Kommentieren