Letztes Update am Di, 23.08.2016 16:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung etwas fester



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn freundlich tendiert. Gegen 15.50 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 0,49 Prozent auf 18.621,05 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,45 Prozent auf 2.192,53 Zähler. Der Nasdaq Composite Index stieg um 0,53 Prozent auf 5.272,48 Einheiten.

Mit Spannung warten die Marktteilnehmer bereits auf eine Rede von Notenbankchefin Janet Yellen am Freitag. Die Investoren hoffen, dass Yellen beim Treffen der Notenbanker im Ort Jackson Hole für etwas mehr Klarheit bezüglich der Frage sorgt, wann der Leitzins ein weiteres Mal angehoben werden dürfte.

Impulse könnten im weiteren Handelsverlauf die noch anstehenden Konjunkturdaten bringen. Erwartet werden der Richmond-Fed-Index und Zahlen zu den US-Neubauverkäufen. Angesichts des günstigen Umfelds für den Immobilienmarkt stellen sich die Analysten der Helaba auf steigende Verkaufszahlen ein. „Der Markteinfluss dürfte sich aber in Grenzen halten“, schreiben die Analysten.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten im Frühhandel die Titel von Monsanto, die 3,67 Prozent zulegen konnten. Der deutsche Chemie- und Pharmakonzern Bayer kommt Kreisen zufolge dem Ziel einer Übernahme des US-Konzerns immer näher. Bayer-Chef Baumann und Monsanto-Boss Grant hätten in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe konstruktiver Gespräche geführt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Bereits in den kommenden zwei Wochen könnte eine Einigung erzielt werden.

Auch die ausklingende Berichtssaison sorgte für Bewegung. So kletterten die Papiere von Best Buy 15,7 Prozent nach oben. Die Elektronik-Handelskette hatte im zweiten Quartal beim Gewinn besser abgeschnitten als gedacht.

Hingegen brachen die Titel von Zoe‘s Kitchen um 18 Prozent ein. Die Restaurantkette hatte beim Umsatz die Markterwartung verfehlt und rechnet nun für dieses Jahr mit einem geringeren Erlöswachstum auf vergleichbarer Fläche.

Die Ölpreise haben am Dienstag ihre Verluste vom Wochenstart ausgeweitet. Der Preis für ein Fass amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 53 Cent auf 46,88 Dollar. Die Ölwerte im Dow Jones reagierten jedoch kaum. Während die Titel von Chevron leicht um 0,11 Prozent gewannen, büßten Exxon Mobil geringfügig um 0,10 Prozent ein.

Aktien von Mobileye und Delphi rückten mit Kurszuwächsen in Höhe von 7,3 bzw. 2,3 Prozent ebenfalls in den Fokus. Die Autozulieferer bündeln ihre Kräfte, um zum Jahr 2019 ein System für selbstfahrende Fahrzeuge zu entwickeln.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA418 2016-08-23/16:02




Kommentieren