Letztes Update am Di, 23.08.2016 16:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kapsch TrafficCom - Analysten erwarten deutliches Umsatzplus in Q1



Wien (APA) - Die Analysten der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die am morgigen Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden Erstquartalszahlen des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 von Kapsch TrafficCom ein deutliches Umsatzplus verbunden mit einem kleinen Rückgang beim Nettogewinn.

Laut Durchschnittsschätzung sollte der Umsatz des Mautausrüsters in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um etwa ein Drittel zum Vorjahreszeitraum auf 155,1 Mio. Euro angewachsen sein. Beim Betriebsergebnis (Ebit) wird im Schnitt ein Zuwachs von elf Prozent auf 14,2 Mio. Euro gesehen. Der Nettogewinn sollte hingegen um zwei Prozent 9,7 Mio. Euro zurückgegangen sein.

Die erstmalige Konsolidierung des Geschäftssegments „Transportation“ von Schneider Electric unter der Marke Telvent sollte laut Experten-Einschätzung einen klar positiven Einfluss auf die Umsatzentwicklung gehabt haben, während die Rentabilität unter anderem durch die entstandenen Integrationskosten dadurch belastet wurde.

Die Analysten von der RCB sehen allein durch die Telvent-Übernahme einen Umsatzzuwachs von etwas mehr als 31 Mio. Euro. Zudem erwartet die RCB, dass in naher Zukunft die Umsatzrendite durch die erfolgte Akquisition verwässert werde, da die aktuellen Gewinnmargen von Telvent recht mager seien.

Kapsch TrafficCom - Analystenschätzungen für das erste Quartal 2016/2017 in Mio. Euro:

~

Erste RCB Mittel Vorjahr Änderung Umsatz 150,5 159,6 155,1 117,1 +32% Ebit 13,5 14,8 14,2 12,8 +11% Nettogewinn 9,4 9,9 9,7 9,8 -2% ~

~ ISIN AT000KAPSCH9 WEB http://www.kapsch.net ~ APA428 2016-08-23/16:18




Kommentieren