Letztes Update am Di, 23.08.2016 17:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sarkozy-Vertrauter übernimmt Vorsitz der französischen Konservativen



Paris (APA/dpa) - Nach der Bewerbung von Nicolas Sarkozy für die französischen Präsidentschaftswahlen hat dessen Vertrauter Laurent Wauquiez den Parteivorsitz der konservativen Republikaner übernommen. Das bestätigte ein Sprecher der Partei am Dienstag in Paris.

Sarkozy kündigte die Entscheidung in einem Brief an die Mitglieder an, der am späten Nachmittag verschickt werden sollte und den die Zeitung „L‘Opinion“ im Voraus online veröffentlichte. Der 41 Jahre alte Interims-Chef Wauquiez war bisher stellvertretender Vorsitzender.

Der 2012 abgewählte frühere Staatschef Sarkozy hatte seine seit langem erwartete neue Kandidatur am Montag bekanntgegeben und den Parteivorsitz niedergelegt. Das war eine Voraussetzung, um bei den Vorwahlen antreten zu können, mit denen die bürgerliche Rechte Ende November ihren Kandidaten für den Elysee-Palast küren will.

Insgesamt gibt es gut ein Dutzend Bewerber. Einige von ihnen griffen Sarkozy umgehend an. Dieser kündige die gleichen „Halbmaßnahmen“ an wie schon vor seiner Wahl zum Staatschef 2007, kritisierte der frühere Parteichef Jean-Francois Cope im Sender France Inter. Als härtester Konkurrent Sarkozys im eigenen Lager gilt der Bürgermeister von Bordeaux, der frühere Premierminister Alain Juppe.




Kommentieren