Letztes Update am Mi, 24.08.2016 10:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag mit plus 0,60 Prozent



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im Frühhandel etwas höher präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.303,16 Punkten nach 2.289,41 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 13,75 Punkten bzw. 0,60 Prozent.

Nach kleinen Eröffnungsverlusten wendete der ATX rasch ins Plus. Auch an den europäischen Leitbörsen hellte sich die Stimmung bereits etwas auf.

Unter den Schwergewichten in Wien ging es vor allem mit den Banken klar ins Plus. Erste Group steigerten sich um 2,06 Prozent und Raiffeisen konnten ein Kursplus von 1,03 Prozent verbuchen.

In der laufenden Berichtssaison rückten auf Unternehmensebene Lenzing, conwert, Schoeller-Bleckmann und KapschTrafficCom ins Blickfeld der Akteure. Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) leidet weiterhin unter den ölpreisbedingt geringen Investitionen der Ölbranche und musste ein deutliches Umsatzminus im Halbjahr hinnehmen. Die Analysten von der Baader Bank empfehlen bei der Aktie an der Seitenlinie zu bleiben, da die Titel außerordentlich hoch bewerte seien. Die SBO-Papiere reagierten mit einem Kursverlust von 2,17 Prozent.

Lenzing verbesserten sich moderate 0,15 Prozent. Der Faserhersteller hat im ersten Halbjahr 2016 seine Geschäftsergebnisse deutlich verbessert. Bei einem um 8 Prozent auf 1,034 Mrd. Euro gestiegenen Umsatz wurde das Betriebsergebnis mit 129,7 Mio. Euro mehr als verdoppelt.

Kapsch TrafficCom hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Einen großen Anteil am Umsatzplus hatte die erstmalige Konsolidierung der von Schneider Electric gekauften Sparte Transportation. Die Papiere des Mautausrüsters befestigten sich um 0,72 Prozent.

conwert bauten ein Kursplus von 1,86 Prozent. Der Wohnimmobilienkonzern hat das beste Halbjahresergebnis seiner Firmengeschichte erzielt. Getragen worden sei diese Entwicklung unter anderem von Wertsteigerungen des Immobilienportfolios.

Der ATX Prime notierte bei 1.175,05 Zählern und damit um 0,48 Prozent oder 5,62 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und einer unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 740.059 (Vortag: 827.900) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 22,93 (15,53) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA117 2016-08-24/10:06




Kommentieren