Letztes Update am Mi, 24.08.2016 12:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Mittag) - ATX baut Plus auf 1,08 Prozent aus



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei moderatem Volumen mit fester Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.314,03 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 24,62 Punkten bzw. 1,08 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,32 Prozent, FTSE/London -0,23 Prozent und CAC-40/Paris +0,51 Prozent.

Angetrieben von europaweit starken Bankenaktien weitete der heimische Aktienmarkt am Vormittag seine Aufschläge klar aus. Auch das europäische Börsenumfeld präsentiert sich überwiegend in positiver Verfassung. In Wien konnten Erste Group einen satten Zuwachs von 3,6 Prozent verbuchen. Raiffeisen steigerten sich um 2,8 Prozent.

Weiters galt vor allem die laufenden Berichtssaison als kursbewegend. Vor Börsenstart hatten Lenzing, conwert, Schoeller-Bleckmann und KapschTrafficCom die jüngsten Geschäftsergebnisse präsentiert. Die vorgelegten Zahlen wurden sehr differenziert am Markt aufgenommen. Während die Aktien von Kapsch (plus 3,4 Prozent) und conwert (plus 2,7 Prozent) weit oben auf der Kursliste standen, kamen Schoeller-Bleckmann (minus 3,8 Prozent) und Lenzing (minus 0,8 Prozent) klar zurück.

Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) leidet weiterhin unter den ölpreisbedingt geringen Investitionen der Ölbranche und musste ein deutliches Umsatzminus im Halbjahr hinnehmen. Die Analysten von der Baader Bank empfehlen bei der Aktie an der Seitenlinie zu bleiben, da die Titel außerordentlich hoch bewertet seien.

Die Analysten von der Baader Bank bewerteten zudem die Halbjahreszahlen von Lenzing in einer ersten Einschätzung als wie erwartet gut. Zudem wurde auf ein positives Geschäftsumfeld am Fasermarkt verwiesen.

Der Wohnimmobilienkonzern conwert hat das beste Halbjahresergebnis seiner Firmengeschichte erzielt. Getragen worden sei diese Entwicklung unter anderem von Wertsteigerungen des Immobilienportfolios. Hier schreiben die Baader-Experten von einem starken Zahlenwerk.

Kapsch TrafficCom hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Einen großen Anteil am Umsatzplus hatte die erstmalige Konsolidierung der von Schneider Electric gekauften Sparte Transportation.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 11.00 Uhr bei 2.316,53 Punkten, das Tagestief lag um etwa 9.10 Uhr bei 2.282,42 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,92 Prozent höher bei 1.180,20 Punkten. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, 14 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.441.303 (Vortag: 2.645.539) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 65,17 (43,66) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 452.915 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 23,16 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA244 2016-08-24/12:23




Kommentieren