Letztes Update am Mi, 24.08.2016 14:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutscher Lehrer wegen Freiheitsberaubung von Schülern verurteilt



Neuss (APA/dpa) - Ein Realschullehrer ist in Neuss in Nordrhein-Westfalen wegen Freiheitsberaubung verurteilt worden, weil er Schüler am Verlassen des Klassenzimmers gehindert hatte. Der Amtsrichter sprach den Pädagogen am Mittwoch schuldig, beließ es aber bei einer „Verwarnung mit Strafvorbehalt“.

Als Auflage muss sich der Lehrer im Umgang mit undisziplinierten Schülern fortbilden. Andernfalls drohen ihm 1.000 Euro Geldstrafe. Vom Vorwurf der Körperverletzung wurde der 50-Jährige freigesprochen.

Der Lehrer hatte einer lauten Schulklasse eine schriftliche Arbeit aufgebrummt. Nach dem Unterricht hatte er mehrere Schüler daran gehindert, den Raum zu verlassen. Einer von ihnen hatte per Handy die Polizei gerufen.




Kommentieren