Letztes Update am Mi, 24.08.2016 15:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tränengas und Wasserkanonen: Verletzte bei Demonstration in Simbabwe



Harare (APA/dpa) - Die Polizei in Simbabwe hat mit Tränengas, Schlagstöcken und Wasserkanonen einen Protestmarsch der Opposition gegen Langzeitpräsident Robert Mugabe aufgelöst. Es gab mehrere Verletzte. Ein Augenzeuge im Zentrum von Harare gab am Mittwoch auch an, Schüsse gehört zu haben. Sprecherin Charity Charamba sagte, die Polizei könne noch keine Angaben zur Zahl der Festnahmen oder Verletzten machen.

Es habe sich um einen nicht angemeldeten Protest gehandelt. Zu der Demonstration aufgerufen hatte die führende Oppositionspartei, die Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC). Sie fordert den Rücktritt Mugabes, der seit 1980 an der Macht ist.




Kommentieren