Letztes Update am Mi, 24.08.2016 17:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Spitalsärzte - Kampfmaßnahmen 2 - Kammerkomitee erarbeitet Fahrplan



Wien (APA) - Die Wiener Ärztekammer hat mit dem Beschluss für Kampfmaßnahmen auch ein eigenes „Aktions- und Streikkomitee“ nominiert. Das wurde nach Ende der Kuriensitzung mitgeteilt. Das Gremium, dem auch Kammerpräsident Thomas Szekeres angehört, wird nun einen Fahrplan für die weitere Vorgehensweise bis hin zu einem eventuellen Streik ausarbeiten.

Außerdem soll das Komitee auch sicherstellen, „dass im Falle von Arbeitsniederlegungen keine Einschnitte in der Notfallversorgung erfolgen“, hieß es in einer Aussendung: „Unsere Patienten können darauf vertrauen, bei absoluter Dringlichkeit natürlich in gewohnter Weise betreut zu werden“, wird Szekeres zitiert. Laut Sprecher wurde das Gremium nicht zuletzt deshalb nominiert, um schnell handeln zu können. Denn die gesamte Kurie angestellte Ärzte sei zu groß. Das erste Mal soll das Komitee sehr zeitnah zusammentreten, sagte der Kammersprecher auf APA-Nachfrage.




Kommentieren