Letztes Update am Mi, 24.08.2016 18:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Verletzte bei Angriff auf Amerikanische Universität in Kabul



Kabul (APA/dpa) - Beim Angriff mutmaßlicher Taliban-Kämpfer auf die Amerikanische Universität in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es Verletzte gegeben. Das sagte der Leiter der Kabuler Kliniken, Muhibullah Sir, am Mittwochabend.

Bisher seien zwei Verletzte in ein Krankenhaus gebracht worden, aber die Gegend um die Universität sei abgeriegelt worden. Rettungsautos stünden außerhalb der Absperrung bereit.

Nach einem Bericht des Senders 1TV sind Spezialkräfte an Ort und Stelle eingetroffen. Der Sender Tolo TV hatte zuvor berichtet, Angreifer befänden sich auf dem Gelände. Gegen 19.00 Uhr (Ortszeit) war eine laute Explosion zu hören gewesen.

Der Sprecher des Innenministeriums, Sadiq Sadiqi, bestätigte den Angriff auf die Universität, wollte aber zu Opfern oder Tätern zunächst nichts sagen. Die Sicherheitskräfte versuchten, weitere Details zu bekommen.

Eine Taliban-nahe Quelle twitterte, Taliban-Kämpfer seien auf dem Gelände. Eine offizielle Stellungnahme der Taliban gab es bisher nicht. Angaben der Taliban sind oft übertrieben.

Wie viele Studenten und Lehrer in der Universität sind, wurde nicht unmittelbar bekannt. Die Hochschule bietet Abendklassen an, die normalerweise rege besucht werden. Ein Student berichtete über den Kurznachrichtendienst Twitter, dass er, andere Studenten und Lehrer entkommen konnten. Weitere seien noch drinnen. Angehörige und Freunde von Studenten berichteten über soziale Medien, viele der jungen Leute und Lehrer seien in einem gesicherten Raum.

Der bekannte afghanische Fotograf Massud Hussaini hatte ebenfalls per Twitter aus einem Klassenraum berichtet, er höre Schusswechsel. Mädchen weinten.

Erst vor zwei Wochen waren ein australischer und ein US-amerikanischer Professor nahe der Universität aus ihrem Auto heraus von Unbekannten verschleppt worden. Der Präsident der Universität, Mark English, hatte angekündigt, die Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern.




Kommentieren