Letztes Update am Mi, 24.08.2016 19:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Scheel tot - Fischer: Verdienste um Beziehungen zu Österreich



Wien (APA) - Altbundespräsident Heinz Fischer hat sich „tief betroffen“ über das Ableben des deutschen Altbundespräsidenten und früheren Außenministers Walter Scheel gezeigt. „Seine Leistungen in der Ost- und Europapolitik bleiben unvergessen“, würdigte Fischer den Politikerkollegen laut einer Sprecherin.

Scheel sei „einer der großen Liberalen Europas“ gewesen, „der sich vor allem bedeutende Verdienste um die Beziehungen zwischen Österreich und Deutschland erworben hat“, befand der Ex-Bundespräsident. Nach dem Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher, ebenfalls ein Liberaler, verliere Deutschland mit Walter Scheel innerhalb kurzer Zeit einen zweiten großen Staatsmann.

Scheel war Außenminister von 1969 bis 1974, Staatsoberhaupt von 1974-1979. Von 1968 bis 1974 war Scheel Vorsitzender der FDP. Genscher war heuer Ende März verstorben. Genscher war von 1974 bis 1985 FDP-Chef, von 1974 bis 1992 fast ununterbrochen deutscher Außenminister.




Kommentieren