Letztes Update am Mi, 24.08.2016 23:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Salzburg vergeigte 2 - Stimmen Schwegler, Laimer



Wals-Siezenheim (APA) - Stimmen zum Play-off-Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation zwischen Red Bull Salzburg und Dinamo Zagreb (1:2 n.V.) (via ORF):

Christian Schwegler (Salzburg-Verteidiger): „Ich bin vielleicht ein schlechter Verlierer, wenn ich behaupte, dass das ein klarer Elfmeter war. So etwas zu übersehen, das kann ich nicht in Worte fassen. Nichtsdestrotz hätten wir die Führung über die Zeit bringen sollen. Aber fünf Schiedsrichter am Feld und man übersieht so ein Scheiß-Handspiel. Wir hatten trotzdem noch die Chance auf das 2:0, jetzt stehen wir wieder mit leeren Händen da. Das Leben geht weiter, dann spielen wir eben wieder Europa League. Wir haben unser Ziel verpasst, die Champions League war unser Traum.“

Konrad Laimer (Salzburg-Mittelfeldspieler): „Meine Leistung spielt keine Rolle. Die Mannschaft hat alles gegeben. Es tut umso mehr weh, wenn man so verliert. Wir haben alles Mögliche reingeworfen. Wir wollen das abhaken. Für mich gibt es kein eindeutigeres Handspiel. Es gibt nichts Peinlicheres, wenn man das bei so einem Spiel nicht sieht. Es ist schwierig und tut weh, aber was soll man machen? Wenn wir das 2:0 machen ist wahrscheinlich alles vorbei. Wir müssen daraus lernen.“




Kommentieren