Letztes Update am Do, 25.08.2016 12:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


In Babyklappe ablegt - Neugeborenes in Kärnten gestorben



Klagenfurt (APA) - In Klagenfurt ist ein neugeborenes Kind, das im Juli in einer Babyklappe abgelegt worden war, einige Tage später gestorben. Eine Kabeg-Sprecherin bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des ORF Kärnten. Eine Obduktion wurde angeordnet, um die Todesursache des Mädchens zu klären.

Laut Kabeg-Angaben war das Mädchen am 18. Juli in der Babyklappe im Landeskrankenhaus Wolfsberg ablegt worden. Es wurde ins Klinikum Klagenfurt überstellt, wo es am 24. Juli starb.

Um die Todesursache zu klären, wurde eine Obduktion angeordnet. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf APA-Anfrage sagte, habe man das Gutachten über die Todesursache noch nicht erhalten.




Kommentieren