Letztes Update am Do, 25.08.2016 13:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Incirlik: Wichtiger NATO-Vorposten an der syrischen Grenze



Damaskus/Berlin/Ankara (APA/AFP) - Für den Einsatz gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien nutzt auch die deutsche Bundeswehr den NATO-Luftwaffenstützpunkt Incirlik in der Türkei. Die Basis liegt am Rande der Großstadt Adana rund hundert Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Rund 240 deutsche Soldaten sind derzeit dort stationiert, die sich um die sechs Tornado-Aufklärungsflugzeuge kümmern, die über Syrien zum Einsatz kommen. Diese flogen seit Beginn der Mission vor acht Monaten rund 490 Einsätze.

Von Incirlik aus startet auch ein deutsches Airbus-Tankflugzeug, das die deutschen und die Flugzeuge verbündeter Nationen in der Luft mit Treibstoff versorgen kann. Es hat in seinen mehr als 200 Einsätzen seit Dezember andere Flugzeuge mit mehr als 4.000 Tonnen Treibstoff versorgt.

Nach dem Putschversuch gegen Staatschef Recep Tayyip Erdogan im Juli war die Energieversorgung der Basis zeitweise unterbrochen. Unter anderem mussten die Klimaanlagen in den Unterkünften der deutschen Soldaten mitten im Hochsommer tagelang ausgeschaltet werden.

Der Militärflughafen Incirlik wurde in den vergangenen Jahrzehnten bereits wiederholt für Militäreinsätze in der Region genutzt. US-Ingenieure hatten die Basis in den frühen 50er Jahren errichtet; laut einer 1954 geschlossenen Vereinbarung zwischen der Türkei und den USA wird der Stützpunkt von den Luftwaffen beider Länder genutzt, wobei die Türken die Gastgeberrechte besitzen. Die Basis spielt bei der Sicherung der NATO-Südflanke eine wichtige Rolle. Stationiert sind dort auch niederländische, dänische und saudi-arabische Soldaten.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA327 2016-08-25/13:42




Kommentieren