Letztes Update am Do, 25.08.2016 14:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Chinas Postsparkasse nimmt Hürde für Milliarden-Börsengang



Hongkong (APA/Reuters) - Die chinesische Postsparkasse (PSBC) hat Insidern zufolge eine wichtige Hürde für den womöglich größten Börsengang des Jahres genommen. Die Börse in Hongkong habe grünes Licht für die Ausgabe der Aktien gegeben, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Donnerstag. Damit kann das Kreditinstitut mit Sitz in Peking bereits am Montag damit beginnen, um Investoren zu werben.

Nach früheren Angaben von Insidern will die PSBC Anfang September den Prozess einleiten. Eine Sprecherin des Geldhauses lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

Die Postsparkasse dürfte beim Börsengang nach Angaben von Insidern in etwa drei Viertel der Anteile bei Ankerinvestoren platzieren. Insgesamt sollen bei der Transaktion etwa acht Mrd. Dollar (7,10 Mrd. Euro) erlöst werden. Die PSBC ist gemessen an der Zahl der Filialen die größte Bank der Volksrepublik. Das staatliche Institut ist vor allem in ländlichen Gegenden stark vertreten und hat fast 500 Millionen Kunden.




Kommentieren