Letztes Update am Do, 25.08.2016 16:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen leichter im Frühhandel, Dow Jones gibt 0,11% ab



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn leichter tendiert. Derzeit warteten die Anleger auf die Rede von Notenbankchefin Janet Yellen zur Geldpolitik am Freitag, sagten Börsianer.

Gegen 16.00 Uhr verlor der Dow Jones Industrial Index um moderate 21,02 Einheiten oder 0,11 Prozent auf 18.460,46 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 3,12 Punkte oder 0,14 Prozent auf 2.172,32 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verlor 6,84 Punkte oder 0,13 Prozent auf 5.210,86 Einheiten.

Yellen will sich auf dem Notenbanktreffen im Ort Jackson Hole zu geldpolitischen Themen äußern. Bei den Anlegern steht vor allem die Frage im Raum, wann die Währungshüter weiter an der Zinsschraube drehen.

Zudem stehen einige Konjunkturdaten im Fokus. So überraschten die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter im Juli positiv. Auch die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung fielen besser als erwartet aus.

Auch geht die Berichtssaison in eine neue Runde. So leidet der Computerkonzern HP weiter unter schwachen Druckerverkäufen, das PC-Geschäft war im vergangenen Quartal aber besser gelaufen. Für das laufende Quartal stellte HP einen bereinigten Gewinn zwischen 34 und 37 Cent je Aktie in Aussicht - und lag damit deutlich unter den Erwartungen von Analysten. Die Papiere sackten 4,6 Prozent ab.

Auch einige Einzelhändler legten Geschäftszahlen vor. So erwirtschaftete der Luxusjuwelier Tiffany dank guter Kostenkontrolle einen überraschend hohen Gewinn. Für die Anteilsscheine ging es um 5,7 Prozent nach oben. Die Juwelierkette Signet Jewelers hingegen verfehlte mit ihrem Ertrag die Prognosen der Analysten, so dass die Papiere um 16,2 Prozent einbrachen.

Die Warenhauskette Dollar General litt unter dem schärferen Wettbewerb in der Branche und schockte die Anleger mit einem unerwartet niedrigen Umsatz. Daraufhin verbilligten sich die Aktien 12,4 Prozent.

Auch der Betreiber von Billig-Gemischtwarenläden Dollar Tree Stores verschreckte die Anleger mit seinem Zahlenwerk. Die Papiere lagen 7,3 Prozent im Minus.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA412 2016-08-25/16:01




Kommentieren