Letztes Update am Do, 25.08.2016 17:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel etwas schwächer



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstagnachmittag etwas schwächer tendiert. Während die kurzfristigen Bundesanleihen ohne Veränderung notierten, gab es am längeren Ende leichte Kursverluste.

Auch der Anleihenmarkt in Deutschland und den USA verlor etwas an Terrain. Die Stimmung der deutschen Manager hatte sich im August überraschend eingetrübt. Experten gehen davon aus, dass sich der Brexit-Schock von Ende Juni mit einiger Verzögerung auf die Stimmung in den Unternehmen niedergeschlagen hat.

Daneben hat die US-Industrie im Juli überraschend viele Aufträge an Land gezogen. Die Bestellungen für langlebige Güter stiegen um 4,4 Prozent zum Vormonat.

Generell verlief der Handelstag an den Anleihe- sowie Aktienmärkten jedoch recht ruhig. Die Anleger dürften sich vor wichtigen Aussagen der US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen eher zurückhalten. Denn am Freitag ist eine Rede von Yellen auf dem Notenbanktreffen von Jackson Hole zu geldpolitischen Themen geplant. Anleger erhoffen sich hiervon Hinweise auf den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung in den USA.

Um 16.35 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 167,30 um 28 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (167,58). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 167,51. Das Tageshoch lag bisher bei 167,64, das Tagestief bei 167,12, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 52 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 372.891 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 0,69 (zuletzt: 0,67) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,00 (-0,04)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,49 (-0,49) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,54 (-0,56) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 29 (zuletzt: 28) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 21 (17) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 13 (12) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 8 (1) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief vortags zuletzt Bund 44/06 30 3,15 161,93 163,27 0,69 163,03 163,55 Bund 25/10 10 1,20 111,04 111,08 0,00 111,43 111,53 Bund 20/07 5 3,90 117,20 117,31 -0,49 117,33 117,35 Bund 17/09 2 4,65 107,18 107,27 -0,54 107,33 107,33 ~




Kommentieren