Letztes Update am Do, 25.08.2016 21:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Außenminister der USA und Russlands beraten über Syrienkrieg



Damaskus (APA/dpa) - Die Außenminister der USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, wollen am Freitag in Genf die Entwicklung im Syrienkrieg erörtern. Nach Angaben des Außenministeriums in Moskau soll es vor allem um Möglichkeiten eines koordinierten Vorgehens gegen Terrorgruppen in Syrien gehen.

Auch anderer Krisenthemen, darunter die Entwicklung in der Ukraine, könnten eine Rolle spielen, sagte eine Ministeriumssprecherin nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur Tass.

Vertreter von UN-Hilfsorganisationen bekräftigten vor dem Treffen die Forderung nach Feuerpausen und freien Zugangs für humanitäre Helfer zu Zehntausenden notleidenden Zivilisten in Aleppo und anderen umkämpften Orten Syriens.

Ende Juli hatte Kerry nach einer Unterredung mit Lawrow in Laos erklärt, die USA und Russland bemühten sich, noch im August einen Kooperationsplan zu Syrien vorlegen. Dabei solle es um eine engere Zusammenarbeit der Militärs und der Geheimdienste gegen Terrormilizen gehen. Nach Einschätzung von UN-Diplomaten ist ein Durchbruch zur Wiederaufnahme der Genfer Gespräche mit den syrischen Konfliktparteien über eine friedliche Lösung bisher kaum absehbar.




Kommentieren