Letztes Update am Do, 25.08.2016 22:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erdbeben in Italien - Renzi verspricht Wiederaufbau



Rom (APA/Reuters) - Italien wird nach den Worten von Premier Matteo Renzi die bei dem jüngsten Erdbeben zerstörten Orte wieder aufbauen. Das habe derzeit Priorität, sagte Renzi am Donnerstag in Rom. „Wir dürfen nicht vergessen, dass wir eine moralische Verpflichtung gegenüber den Männern und Frauen dort haben“, ergänzte er. Zugleich sei es wichtig, die Maßnahmen zum Schutz vor Erdbeben in Italien zu verbessern.

Italien sei zwar sehr gut darin, mit solchen Katastrophen umzugehen, sagte Renzi. Das sei aber nicht genug. Künftig müsse man sich mehr auf vorbeugende Schritte konzentrieren.

Bei dem Beben in der Nacht zum Mittwoch in Mittelitalien wurden mindestens 250 Menschen getötet. Die Erschütterungen der Stärke 6,2 zerstörten zahlreiche Gebäude in der Region. Besonders betroffen von den Erdstößen in der Nacht zum Mittwoch waren die Bergorte Amatrice, Accumoli, Pescara del Tronto und Arquata del Tronto.




Kommentieren