Letztes Update am Fr, 26.08.2016 03:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Jazz-Tonmeister Rudy van Gelder mit 91 Jahren gestorben



New York (APA/dpa) - Der amerikanische Toningenieur Rudy Van Gelder, der mit Jazz-Größen wie Miles Davis, Thelonious Monk und John Coltrane Platten aufnahm, ist tot. Er starb am Donnerstag in seinem Haus in Englewood Cliffs (US-Staat New Jersey), wie seine Assistentin der „New York Times“ bestätigte. Van Gelder wurde 91 Jahre alt.

Das berühmte Jazzlabel „Blue Note Records“, mit dem der Tonmeister in den 1950er und 1960er eng zusammenarbeitete, bedauerte den Tod einer „Blue Note Legende“. „Danke Rudy“, schrieb das Label auf Twitter. Der Grammy-Musikverband würdigte den Techniker als „brillanten Handwerker“, der den Klang der wichtigsten Jazz- Aufnahmen aller Zeiten mit prägte.

In Englewood Cliffs betrieb der gelernte Augenoptiker seit 1959 ein eigenes Tonstudio. Zu seinen berühmtesten Aufnahmen zählen John Coltranes „A Love Supreme“, Miles Davis‘ „Walkin‘“ und Herbie Hancocks „Maiden Voyage“.




Kommentieren