Letztes Update am Fr, 26.08.2016 21:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Anleihen unter Druck



New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag nach Aussagen von führenden US-Notenbank-Repräsentanten ins Minus gerutscht. Fed-Präsidentin Janet Yellen hatte auf der renommierten Notenbankkonferenz im amerikanischen Jackson Hole gesagt, die Argumente für eine Zinsanhebung seien in den vergangenen Monaten stärker geworden, ohne jedoch einen Zeitpunkt für eine mögliche Zinsstraffung zu nennen. Ihr Stellvertreter Stanley Fischer deutete anschließend an, dass die Währungshüter noch in diesem Jahr nicht nur einmal, sondern gleich zweimal ihren Leitzins anheben könnten.

Zweijährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,84 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 10/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,23 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere sanken um 13/32 Punkte auf 98 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten 17/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,29 Prozent.




Kommentieren