Letztes Update am Sa, 27.08.2016 08:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Institut: Nordkoreas U-Boot-Raketen frühestens 2018 einsatzbereit



Seoul/Washington (APA/AFP) - Trotz Nordkoreas jüngsten erfolgreichen Raketentests ist diese Technologie nach Einschätzung eines US-Instituts frühestens in zwei Jahren einsatzbereit.

Der erfolgreiche Test einer von einem U-Boot aus abgefeuerten Rakete am Mittwoch lege nahe, dass das nordkoreanische Raketenprogramm schneller vorankomme als ursprünglich erwartet, erklärte das renommierte US-Korea Institute der Johns Hopkins University am Freitag (Ortszeit) auf seiner Website.

„Das bedeutet aber nicht, dass es nächste Woche, nächsten Monat oder auch nächstes Jahr einsatzbereit ist“, hob das Institut hervor. Ein Einsatz der Rakete „in einer anfänglichen Einsatzbereitschaft“ sei „frühestens im zweiten Halbjahr 2018“ zu erwarten.

Die Rakete war nordöstlich des Hafens Sinpo abgeschossen worden, sie flog mit 500 Kilometern deutlich weiter als frühere Raketen des kommunistischen Landes. Japan beklagte eine Verletzung seiner Luftverteidigungszone. Der UN-Sicherheitsrat verurteilte den Raketentest am Freitag und kündigte weitere „bedeutsame Maßnahmen“ gegen Nordkorea an.

Nordkorea hatte im Jänner nach eigenen Angaben eine Atombombe getestet. Es war bereits der vierte Atomwaffentest des international isolierten Landes seit 2006. In den darauf folgenden Wochen feuerte der autoritär regierte Staat eine Reihe von Raketen ab. Der UN-Sicherheitsrat beschloss deshalb Anfang März die bisher schärfsten Sanktionen gegen das isolierte kommunistische Land.




Kommentieren