Letztes Update am Di, 30.08.2016 15:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Volksbank Almtal geht um 8,6 Mio. Euro an Volksbank Oberösterreich



Scharnstein/Wels (APA) - Die Genossenschafter der Volksbank Almtal verkaufen ihre Anteile um 8,6 Mio. Euro an die Volksbank Oberösterreich mit Sitz in Wels. Der entsprechende Beschluss wurde Montagabend gefasst, bestätigte Richard Ecker, Vorstandschef der Volksbanken OÖ, einen Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ (Dienstag-Ausgabe). Die Genossenschaft will sich künftig der Förderung regionaler Projekte widmen.

Während nach dem Kollaps der ÖVAG fünf regionale Institute zur Volksbank Oberösterreich fusionierten - die Volksbank Bad Hall soll noch folgen -, hat es die Volksbank Almtal abgelehnt, sich mit den anderen Instituten zusammenzuschließen. Als Konsequenz hätte sie der Volksbankenverbund im Oktober endgültig von allen wichtigen Servicefunktionen abgeschnitten.

Nun hat man doch eine Lösung gefunden: Um 8,6 Mio. Euro geht die Volksbank Almtal mit einer Bilanzsumme von rund 100 Mio. Euro an die Volksbank Oberösterreich, die die vier Bankstellen und alle 16 Mitarbeiter übernimmt. Das Closing erfolgt im Juli 2017. Die Genossenschaft, die damit ihre Bankkonzession verliert, will sich künftig der Förderung regionaler Projekte widmen.




Kommentieren