Letztes Update am So, 27.11.2016 19:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Admira feierte 2 - Meinungen



Salzburg (APA) - Meinungen zu Salzburg - Admira (0:1):

Oscar Garcia (Trainer Salzburg): „Die erste Halbzeit war nichts. Wir haben nur 50 Minuten Fußball gespielt. Diese mangelnde Chancenverwertung ist der Grund dafür, dass wir solche Spiele verlieren. Das ist auch der Grund dafür, dass wir nicht in der Champions League sind und dass wir in der Europa League nicht weitergekommen sind. Krasnodar ist keine Entschuldigung, ich habe vier neue Spieler gebracht, die uns hätten helfen sollen. Dass die Mannschaft nicht müde war, hat die zweite Halbzeit gezeigt, wo wir mit Abstand besser waren.“

Oliver Lederer (Trainer Admira): „Das war heute das Glück des Tüchtigen. Wir bleiben bescheiden, denn wir haben ein Spiel gewonnen, das man normal nicht gewinnt. Wir wissen es richtig einzuordnen, wieso es dazu gekommen ist. Wir haben eine Abwehrschlacht geliefert wie selten zuvor, anders kann man in Salzburg nicht bestehen, denn dafür haben sie zu viel Qualität und sind zu gut. Ich könnte nicht sagen, was Salzburg heute hätte besser machen müssen - außer der Chancenverwertung.“

Stefan Lainer (Spieler Salzburg): „Es ist im Moment bei uns wie verhext. Wir sind angelaufen, haben Chancen kreiert, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Wir wären gerne einmal die schlechtere Mannschaft und würden gewinnen. Admira hat letztlich aus zwei Chancen ein Tor gemacht, wir haben aber in der zweiten Halbzeit Charakter gezeigt und bis zur letzten Sekunde alles probiert. Wir müssen uns aber auch selber an der Nase nehmen, und das war heute ein Zeichen, dass es nicht von selber geht. Wenn wir nicht unsere Tugenden ausspielen und das nicht ab der ersten Minute zu 100 Prozent abrufen, dann werden wir auch nicht viel gewinnen. Wenn wir das aber schaffen, gibt es keinen Gegner für uns.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren