Letztes Update am Di, 29.11.2016 15:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1: Rosberg stellt sich auf „ziemlich verrückte“ Wochen ein



Kuala Lumpur (APA/dpa) - Unter riesigem Beifall hat Nico Rosberg am Dienstag in Malaysia seine ersten PR-Auftritte als neuer Formel-1-Weltmeister absolviert. „Ich fürchte, ich hatte nicht genug Schlaf“, meinte der 31-jährige Mercedes-Pilot schmunzelnd vor frenetischen Mitarbeitern bei Titelsponsor Petronas in Kuala Lumpur.

Mit Ausdauer gab Rosberg, dem eine wilde Partynacht nach dem Titelgewinn in den Knochen steckte, aber Interviews und posierte immer wieder geduldig für Fotos. Es werde sicher einige Tage dauern, bis er die Ausmaße dieses Triumphs wirklich verarbeiten könne, betonte der Deutsche.

An Durchschnaufen ist bei Rosbergs engem Terminkalender vorerst einmal nicht zu denken. Der Weltmeister geht auf seine langen Ehrenrunden. „Ich werde über die nächsten zwei oder drei Wochen keinen Tag zum Entspannen haben, das wird ziemlich verrückt“, sagte der Sohn des finnischen Formel-1-Weltmeisters Keke Rosberg. Am Freitagabend erhält der in Monaco und auf Ibiza aufgewachsene Rosberg bei der Saisonabschluss-Gala des Internationalen Automobilverbands (FIA) in Wien den WM-Pokal.

Während der Triumphator in seine Ehrenrunden startete, setzte sich sein im Finale auf dem Yas Marina Circuit geschlagener Stallrivale Lewis Hamilton wieder hinters Steuer seines Formel-1-Dienstwagens. Der Brite absolvierte am Dienstagvormittag in Abu Dhabi Reifentests, ehe er wegen Unwohlseins die späteren Einheiten dem Deutschen Pascal Wehrlein überlassen musste.




Kommentieren