Letztes Update am Di, 29.11.2016 17:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel weiterhin uneinheitlich



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Dienstagnachmittag weiterhin uneinheitlich präsentiert. Dreißigjährige Staatsanleihen der Republik Österreich verbuchten Kursverluste. Mittel- und kurzlaufende Anleihen gewannen leicht dazu. Der Euro-Bund-Future zeigte sich mit Abschlägen.

Am Konjunkturdatenkalender standen für den Nachmittag ökonomische Daten aus den USA. Die US-Wirtschaft wächst dabei stärker als gedacht und gibt der Notenbank Fed gute Argumente für eine Zinserhöhung. Im dritten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt aufs Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent zu, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Es ist der stärkste Zuwachs seit dem Sommer 2014. Zudem fiel die Zahl höher aus als die zunächst geschätzten 2,9 Prozent.

Auch die Stimmung der US-Konsumenten ist nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten so gut wie seit über neun Jahren nicht mehr. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg im November von 100,8 Zählern im Vormonat auf 107,1 Punkte, wie das Institut Conference Board zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte.

Um 17.00 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 161,56 um 37 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (161,93). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 161,98. Das Tageshoch lag bisher bei 162,01, das Tagestief bei 161,39, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 62 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 725.555 Dezember-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,20 (zuletzt: 1,18) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,32 (0,32)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,44 (-0,43) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,72 (-0,70) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 36 (zuletzt: 37) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 27 (29) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (23) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 14 (15) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 44/06 30 3,15 145,40 145,81 1,20 146,85 145,38 Bund 25/10 10 1,20 107,60 107,64 0,32 107,75 107,45 Bund 20/07 5 3,90 115,85 115,99 -0,44 115,98 115,93 Bund 17/09 2 4,65 106,05 106,15 -0,72 106,15 106,13 ~




Kommentieren