Letztes Update am Mi, 30.11.2016 16:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nowotny sieht EZB-Inflationsziel von knapp 2 Prozent in weiter Ferne



Wien (APA) - Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt eine Inflationsrate von knapp 2 Prozent an. Das Inflationsziel wird aber seit Jahren nicht erreicht. Deflationsängste bestehen aber nicht mehr. Auch wenn das Ziel von zwei Prozent verfehlt würde, sei die Deflationsgefahr für den Euroraum gebannt, sagte am Mittwoch Österreichs Notenbankgouverneur und EZB-Rat Ewald Nowotny im Finanzausschuss des Parlaments.

Die Inflationsrate im Euroraum ist im Oktober weiter auf 0,5 Prozent gestiegen. Die noch in der ersten Jahreshälfte negative Inflationsrate habe sich somit erhöht, dennoch sei das angestrebte Ziel von knapp unter 2 Prozent in weiter Ferne, sagte Nowotny laut Parlamentskorrespondenz.

Für den Anstieg seien neben den Energiepreisen vor allem teurere Dienstleistungen, aber auch Preisanstiege von Nahrungsmitteln, Alkohol und Tabak verantwortlich.

Zum bereits billionenschweren Wertpapier-Ankaufsprogramm der EZB sagte Nowotny, das Programm könne bis März 2017 in Höhe von 80 Mrd. Euro (pro Monat, Anm.) weitergeführt werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ WEB http://www.ecb.int

http://www.oenb.at/ ~ APA487 2016-11-30/16:55




Kommentieren