Letztes Update am So, 12.02.2017 13:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eisschnelllauf: Platz fünf für Hager im WM-Massenstart-Bewerb



Gangneung (APA) - Der 22-jährige Tiroler Armin Hager hat am Sonntag zum Abschluss der Einzelstrecken-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Gangneung Platz fünf im Massenstart-Bewerb erreicht. Weltmeister wurde der US-Amerikaner Joey Mantia, der vor dem Franzosen Alexis Contin sowie Olivier Jean aus Kanada siegte. Österreichs zweiter Teilnehmer Linus Heidegger wurde 17.

Bei den Damen landete die 21-jährige Tirolerin Vanessa Herzog auf Rang neun. Gold sicherte sich die südkoreanische Lokalmatadorin Kim Bo-reum. Die weiteren Medaillen gingen an die Japanerin Nana Takagi sowie Heather Bergsma aus den USA, die zuvor nach den 1.000 m auch die 1.500 m gewonnen hatte.

Sonntag-Ergebnisse der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer in Gangneung:

Frauen - Massenstart: 1. Kim Bo-reum (KOR) 60 Sprintpunkte (8:00,79 Min.) - 2. Nana Takagi (JPN) 40 (+0,11 Sek.) - 3. Heather Bergsma (USA) 20 (0,57). Weiter: 9. Vanessa Herzog (AUT) 3 (21,78)

1.500 m: 1. Heather Bergsma (USA) 1:54,08 Min. - 2. Ireen Wüst (NED) 1:54,19 - 3. Miho Takagi (JPN) 1:55,12

Männer: 1. Joey Mantia (USA) 60 Sprintpunkte (7:40,16 Min.) - 2. Alexis Contin (FRA) 41 (+0,95 Sek.) - 3. Olivier Jean (CAN) 27 (7,46). Weiter: 5. Armin Hager (AUT) 8 (11,84) - 17. Linus Heidegger (AUT) ohne Punkt (16,90)

1.500 m: 1. Kjeld Nuis (NED) 1:44,36 Min. - 2. Denis Juskow (RUS) 1:44,67 - 3. Sven Kramer (NED) 1:45,50




Kommentieren