Letztes Update am Do, 16.02.2017 11:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Enel plant Investitionen von 300 Mio. Euro für Auto-Ladestationen



Rom/Wien (APA) - Der italienische Stromkonzern Enel startet im April mit einem Investitionsplan im Volumen von 300 Mio. Euro für die Errichtung von Ladestationen für Elektro-Autos. Das Unternehmen will auch von europäischen Fördergeldern für Elektromobilität profitieren, wie CEO Francesco Starace mitteilte

In den nächsten Monaten will Enel eine eigene Sparte für die Elektromobilität einrichten. Diese soll für die Entwicklung eines Ladestationennetzes sorgen.

Enel arbeitet mit dem Verbund im Rahmen eines neuen Projekts zur Förderung elektrischer Mobilität in Österreich und Italien zusammen, um die Errichtung von Ladestationen für E-Autos zu fördern. Ziel der Kooperation, für die die EU Finanzierungen in Höhe von 4,2 Mio. Euro zur Verfügung stellt, ist das Aufziehen eines Netzes schneller Ladestationen für elektrische Fahrzeuge entlang der Autobahnen und Straßen in Österreich und Italien.

~ ISIN IT0003128367 AT0000746409 WEB http://www.enel.it

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

http://www.verbund.com ~ APA210 2017-02-16/11:40




Kommentieren