Letztes Update am Mi, 22.02.2017 20:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuer Justizminister in Rumänien - Weitere Ressorts neu besetzt



Bukarest (APA/dpa) - Nach wochenlangem Streit um den Kampf gegen Korruption hat Rumäniens Ministerpräsident Sorin Grindeanu am Mittwoch den parteilosen Juristen Tudorel Toader zum neuen Justizminister ernannt. Der frühere Verfassungsrichter und Rechtsprofessor wird Nachfolger von Florin Iordache, der zwei Wochen zuvor unter dem Druck massiver Straßenproteste gegen die sozialiberale Regierung zurückgetreten war.

Iordache hatte die umstrittene, inzwischen zurückgezogene Eilverordnung mitverantwortet, die die Strafverfolgung von Amtsmissbrauch erschwert hätte. Sein Nachfolger Toader genießt in Justizkreisen einen guten Ruf.

Grindeanu, dessen Regierung erst seit knapp zwei Monaten amtiert, besetzte zugleich drei weitere Ressorts neu: Wirtschaftsminister wird Mihai Tudose, Ministerin für EU-Fonds wird Rovana Polumb und Alexandru Pertescu wird Minister für Handel und Beziehungen zu Unternehmen.




Kommentieren