Letztes Update am So, 19.03.2017 08:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Red Bull Mind Gamers: Erste Weltmeisterschaft für Denksport-Profis



Budapest (APA) - Red Bull will von 23. bis 25. März die besten „Mind Gamer“ und „Escape Room“-Bezwinger finden. Bei der Weltmeisterschaft „Mission: Unlock Enoch World Finals“ in Budapest kommt es auf logisches und strategisches Denken, Kreativität, visuelle Vorstellungskraft sowie Schnelligkeit an. Auch ein österreichisches Team hat es in den Bewerb geschafft.

In mehreren Escape Rooms, die auf einer Fläche von 500 Quadratmetern aufgebaut werden, messen sich Teams aus insgesamt 22 Ländern, dazu kommen zwei „Wildcard-Teams“. Internationale Mind-Game-Experten waren mit dem Design der Rätsel betraut, die die Spieler geistig und körperlich aufs Höchste fordern wollen. Für die Entwicklung der Aufgaben zeichneten u.a. Profis des MIT Game Lab und der Technischen Universität Wien verantwortlich. Die vierköpfigen Teams mussten sich in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren, an dem insgesamt mehr als 9.000 Personen teilgenommen haben, für die Weltmeisterschaft qualifizieren.

Die ungarische Hauptstadt ist nicht zufällig als Austragungsort der WM ausgewählt worden - Budapest gilt als Ausgangspunkt des Escape-Room-Hypes. In immer mehr Städten laden sogenannte Escape Rooms zum spielerischen Anstrengen der kleinen grauen Zellen ein und haben sich zu einem beliebten Freizeit-Trend entwickelt. Die Spieler sind dabei in einem Raum eingeschlossen. Damit sie aus diesem in einer vorgegebenen Zeit „fliehen“ können, müssen sie die darin vorhandenen Elemente nutzen, um eine Serie von Aufgaben und Rätseln gemeinsam zu lösen.

(S E R V I C E - www.redbullmindgamers.com )




Kommentieren