Letztes Update am So, 04.06.2017 08:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Panik beim Public Viewing in Turin - 1.000 Verletzte



Turin (APA/AFP) - Bei einer Massenpanik während der Übertragung des Champions-League-Endspiels sind in der italienischen Stadt Turin mindestens tausend Menschen verletzt worden. Während der Public-Viewing-Veranstaltung auf dem zentralen Platz San Carlo brach am Samstagabend kurz vor Ende der Partie Chaos aus, nachdem mehrere Feuerwerkskörper gezündet wurden, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten.

Jemand habe gerufen, es sei eine Bombe explodiert. Die Zuschauer, die das Spiel ihres Vereins Juventus Turin gegen Real Madrid auf einer Großleinwand verfolgten, rannten in Panik davon und trampelten übereinander hinweg, viele wurden eingequetscht. Sieben Menschen wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt.

Juventus verlor das Endspiel in Cardiff gegen den spanischen Meister mit 1:4.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren