Letztes Update am So, 04.06.2017 07:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Urlauberkinder in Vorarlberg aus Wald gerettet



Lingenau (APA) - Ein deutscher Bub im Alter von zwölf Jahren und zwei ebenfalls deutsche Jugendliche (16 und 17 Jahre) haben sich am späten Samstagabend in Lingenau in Vorarlberg (Bezirk Bregenz) in einem steilen und unwegsamen Waldstück verstiegen. Sie mussten von Bergrettung und Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden, teilte die Polizei mit. Alle drei blieben unverletzt.

Die drei spielten gegen 20.30 Uhr bei der Hängebrücke über die Subersach. Als sie rund eine Stunde später zu ihrer Unterkunft zurückgehen wollten, konnten sie in dem steilen Wald nicht mehr weiter. Der einsetzende Regen machte den Waldboden zudem rutschig, sodass es nur mehr dem Zwölfjährigen gelang, nach oben an den Waldrand zu klettern und den Vater zu alarmieren.

Doch auch der Vater konnte die drei Kinder nicht aus ihrer Lage befreien, weshalb er schließlich die Rettungskräfte verständigte. Neun Mitglieder der Bergrettung Mittelbregenzwald konnten die Deutschen letztendlich mit einem Seilzug retten.




Kommentieren