Letztes Update am So, 04.06.2017 11:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


London-Terror - Sobotka fordert entschlossenes Vorgehen gegen Terror



Wien/London (APA) - Nach den Anschlägen in London hat Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) die Bedeutung einer entschlossenen Vorgehensweise unterstrichen, um Terror in Europa entgegenzutreten.

„Der erschreckenden Nachricht aus London kann nur mit Entschlossenheit und Solidarität begegnet werden. Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei den Opfern und Hinterbliebenen. Wir dürfen diese Regelmäßigkeit an Anschlägen keinesfalls hinnehmen, sondern müssen alles in unserer Macht stehende tun, um dem Terror in Europa mit aller Kraft und geschlossen entgegenzutreten“, der Innenminister in einer Aussendung

Auch Vizekanzler und Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) zeigte sich bestürzt über den Terroranschlag in London. „Schon wieder erreichen uns furchtbare Nachrichten aus dem Vereinigten Königreich. Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden den Opfern und ihren Familien.“

„Die Ereignisse in London machen mich tief betroffen und zornig. Dieser Zorn darf aber kein ohnmächtiger sein, erklärte Brandstetter. Gegen den international vernetzten Terrorismus müssen wir entschlossen, effektiv und gemeinsam vorgehen. Das gelingt uns nur, wenn wir unsere Expertise bündeln und terroristische Strömungen in Europa gemeinsam bekämpfen.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die designierte Spitzenkandidatin der Grünen, Ulrike Lunacek, verurteilte „derart grausame und feige Anschläge zutiefst“. Es sei wichtig, dass die britischen Wahlen stattfinden. „Denn wir dürfen uns in unserer Demokratie nicht verunsichern lassen“, betont die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Delegationsleiterin der österreichischen Grünen. Lunacek drückt den Angehörigen im Namen der Grünen aufrichtiges Mitgefühl aus.




Kommentieren