Letztes Update am So, 04.06.2017 19:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


London-Terror - Acht Beamte gaben 50 Schüsse auf drei Angreifer ab



London (APA/AFP) - Im Zuge des Anschlags in London ist nach Angaben der Ermittler auch ein Mensch durch Polizeischüsse verletzt worden. Acht Polizeibeamte hätten die „beispiellose“ Zahl von 50 Schüssen auf die drei Angreifer in der Londoner Innenstadt abgegeben, teilte Mark Rowley von der Londoner Polizei am Sonntag mit. Dabei habe auch ein Unbeteiligter eine Schusswunde erlitten.

Am Samstagabend hatten nach Angaben der Polizei drei Attentäter gegen 22.00 Uhr (Ortszeit) im Herzen der Metropole auf der London Bridge mit einem Lieferwagen Fußgänger angefahren und anschließend in einem nahe gelegenen Ausgehviertel wahllos auf Passanten eingestochen. Sieben Menschen starben, dutzende weitere verletzt. Acht Minuten nach dem ersten Notruf erschoss die Polizei die drei Angreifer.

Rowley sagte, es werde noch geprüft, ob die drei Männer tatsächlich allein gehandelt hätten. Er sei aber „zunehmend zuversichtlich, dass diese Attacke von drei Individuen verübt“ worden sei. Am Sonntag hatte die Polizei im Zusammenhang mit dem Angriff in London zwölf Verdächtige festgenommen. Nach Angaben der britischen Premierministerin Theresa May war die Tat islamistisch motiviert.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren