Letztes Update am So, 04.06.2017 20:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


London-Terror - Ein Franzose und ein Kanadier unter Todesopfern



Tunis/Ottawa (APA/AFP) - Unter den sieben Todesopfern bei dem Anschlag in London sind nach Regierungsangaben auch ein Franzose und ein Kanadier. Ein Franzose zähle zu den sieben Todesopfern des Anschlags am Samstagabend, teilte der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian am Sonntag während eines Besuchs in Tunesien mit.

Außerdem seien sieben Franzosen verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden, vier von ihnen befänden sich in Lebensgefahr. Ein Franzose wurde nach Angaben des Ministers noch vermisst.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau erklärte in Ottawa, es gebe auch ein kanadisches Todesopfer. Die Tatsache, „dass ein Kanadier unter den Opfern ist, bricht mir das Herz“, fügte er hinzu. Trudeau verurteilte den Angriff in London in seiner Erklärung als „sinnloses Attentat“. Er sicherte zu, „mit Großbritannien und all unseren Verbündeten zusammenzuarbeiten, um den Terrorismus zu bekämpfen“.

Am Samstagabend hatten nach Angaben der Polizei drei Attentäter auf der London Bridge mit einem Lieferwagen Fußgänger angefahren. Anschließend stachen sie in einem nahe gelegenen Ausgehviertel der britischen Hauptstadt wahllos auf Menschen ein. Sieben Menschen starben, dutzende weitere wurden verletzt, darunter zwei Deutsche.




Kommentieren