Letztes Update am Mo, 05.06.2017 10:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sommerfestival Kittsee meldet sich mit „Csardasfürstin“ zurück



Kittsee (APA) - Das Sommerfestival Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) meldet sich nach fünf Jahren Pause im heurigen Jahr wieder zurück. Die Kulturveranstaltung vor der Kulisse des Schlosses Kittsee startet am 28. Juni mit der Operette „Die Csardasfürstin“ in die Saison. Im Juli stehen weiters die Kinderoper „Die Reise des kleinen Prinzen“ sowie die Oper „Cinderella“ von Alma Deutscher am Programm.

Bei der „Csardasfürstin“ finden sich Simona Eisinger und Roman Pichler in den Rollen der Chansonette „Sylva Varescu“ und ihres Rittmeisters „Edwin von Weylersheim“ wieder. Dirigiert wird das Festival-Orchester Kittsee von Joji Hattori aus Japan. Die Intendanz haben Rudolf Buchmann und sein Sohn Christian Buchmann über. Der in Deutschland geborene Tenor und Regisseur Dominik am Zehnhoff-Söns komplettiert den internationalen Anspruch des Festivals.

Die Oper der als Wunderkind gehandelten Alma Deutscher gibt es am 12. Juli zu sehen und zu hören. Bei „Cinderella“ wird die Geschichte von Aschenputtel in ein Opernhaus verlegt. Aus der Protagonistin wird eine begnadete Künstlerin und die Stiefschwestern werden zu untalentierten Primadonnen.

„Der kleine Prinz“ aus der weltberühmten Erzählung von Antoine de Saint-Exupery steht am 2. und 9. Juli im Mittelpunkt einer Kinderoper. Aufgeführt wird das Stück von Kindern und Jugendlichen der „Singschul‘“ der Oper Graz und der Opernballettschule. Das Libretto stammt vom künstlerischen Leiter der Wiener Sängerknaben, Gerald Wirth, und Kirk Miles.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

(S E R V I C E: Operette „Die Csardasfürstin“ ab 28. Juni in Kittsee; Infos und Tickets unter: www.sommerfestival.at)




Kommentieren