Letztes Update am Mo, 05.06.2017 14:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Börsen geben nach - Feiertag in Wien, Frankfurt, Zürich



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag im Tagesverlauf leicht nachgegeben. Der Handel verlief weitgehend ruhig. In Frankfurt, Zürich und Wien wurde feiertagsbedingt gar nicht gehandelt.

Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 ermäßigte sich bis gegen 14.10 Uhr um 13,17 Einheiten oder 0,37 Prozent auf 3.578,65 Punkte. Der FT-SE-100 der Börse London verlor 19,65 Zähler oder 0,26 Prozent und steht nun bei 7.527,98 Stellen.

Stark unter die Räder kamen zu Wochenbeginn Aktien der Banco Popular und büßten am Nachmittag 14,53 Prozent ein. Der Aktienkurs der krisengeschüttelten Bank hat damit seit Monatsbeginn schon rund 40 Prozent eingebüßt.

Hintergrund ist die Sorge der Anleger, dass die Bank keinen Käufer findet oder nicht ausreichend frisches Kapital aufnehmen kann. Einem EU-Insider zufolge könnte dem Kreditinstitut die Abwicklung drohen. Der Verwaltungsratschef der Banco Popular wird nun einem anderen Insider zufolge in der kommenden Woche Vertreter der Europäischen Zentralbank (EZB) treffen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Mit Spannung erwartet wird an den Märkten jetzt die Zinsentscheidung der EZB am Donnerstag. Mit einer Zinserhöhung selbst wird zwar nicht gerechnet, das begleitende „Wording“ der Notenbanker könnte sich aber ändern und damit eine Besserung der Lage und steigende Zinsen indizieren.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA171 2017-06-05/14:22




Kommentieren