Letztes Update am Mo, 05.06.2017 14:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: FIFA: Kein Kommentar zur diplomatischen Krise um Katar



Zürich (APA/dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mehrerer arabischer Golfstaaten und Ägyptens zu WM-Gastgeber Katar nicht kommentiert. Die FIFA sei „in regelmäßigem Kontakt“ mit dem lokalen Organisationskomitee und weiteren Stellen, die sich um Angelegenheiten in Zusammenhang mit der Weltmeisterschaft 2022 kümmern, teilte der Weltverband am Montag auf Anfrage mit.

„Wir äußern uns darüber hinaus bis auf weiteres nicht“, hieß es von der FIFA. Katars Nachbarländer Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate schlossen am Montag auch die Grenzen zu Katar. Sie forderten Bürger des Emirats auf, in spätestens 14 Tagen auszureisen, wie der mit saudi-arabischen Geldern finanzierte TV-Kanal Al-Arabiya meldete. Die Länder werfen Katar unter anderem vor, Terrororganisationen wie den Islamischen Staat (IS) zu unterstützen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren