Letztes Update am Mo, 05.06.2017 15:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung kaum verändert erwartet



New York (APA/dpa-AFX) - Die Wall Street dürfte am Montag nahezu unverändert eröffnen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,03 Prozent tiefer bei 21.188 Punkten. Das Geschäftsvolumen sollte unterdurchschnittlich ausfallen, an den meisten europäischen Börsen wird am Pfingstmontag nicht gehandelt.

Auf die jüngste Eskalation im Verhältnis mehrerer Golfstaaten dürfte der US-Markt ähnlich gelassen reagieren wie zuvor bereits die asiatischen und die wenigen geöffneten europäischen Börsen.

Bereits vor Handelsbeginn wurde die Entwicklung der US-Produktivität im ersten Quartal veröffentlicht. Sie stagnierte einer zweiten Berechnung zufolge. Experten hatten hingegen mit einem Minus von 0,1 Prozent gerechnet. Im Verlauf stehen dann noch Einkaufsmanagerindizes für das Dienstleistungsgewerbe im Mai und die Entwicklung des Auftragseingangs der Industrie im April auf der Tagesordnung.

Auf der Unternehmensseite wird mit Spannung der Start der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC erwartet. Laut Medienberichten wird der Technologiekonzern unter anderem einen vernetzten Lautsprecher mit seiner Assistenz-Software Siri präsentieren. Außerdem kann man davon ausgehen, dass wie immer bei den jährlichen Konferenzen (ab 19.00 Uhr MESZ) die nächsten Betriebssysteme für iPhones, iPad-Tablets und Mac-Computer vorgestellt werden.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA193 2017-06-05/14:57




Kommentieren