Letztes Update am Mo, 05.06.2017 17:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bisher unbekanntes Gemälde von Velazquez erstmals im Prado zu sehen



Madrid (APA/dpa) - Das Prado-Museum in Madrid zeigt ab Dienstag erstmals ein bisher unbekanntes Werk des spanischen Barockmeisters Diego Velazquez (1599-1660) der Öffentlichkeit. Das Bild „Porträt von Philipp III.“ werde im Saal 24 des Kunsttempels zu sehen sein, zusammen mit einem frisch restaurierten Gemälde des venezianischen Renaissance-Meisters Tizian, teilte der Prado am Montag mit.

Das Gemälde war erst vor kurzem als echter Velazquez identifiziert und Ende 2016 offiziell präsentiert worden.

Der amerikanische Kunsthistoriker William B. Jordan, ein bekannter Experte für die spanische Malerei der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, hatte das Bild auf einem Kunstmarkt in London erstanden. Erst nach eingehenden Untersuchungen hatte sich herausgestellt, dass es sich um ein Original von Velazquez handelt.

Jordan hatte es daraufhin der Institution „American Friends of the Prado Museum“ geschenkt. Das Ölbild zeigt das Antlitz von Philipp III., der von 1598 bis 1621 in Spanien und Portugal regiert hatte. Velazquez war für seine virtuose Porträtmalerei berühmt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren