Letztes Update am Mo, 05.06.2017 19:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


London-Terror - Britische Polizei nennt Namen von zwei der Angreifer



London (APA/Reuters/dpa/AFP) - Zwei Tage nach dem Terroranschlag in London hat die britische Polizei zwei der drei mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Khuram Butt, 27, sei der Polizei und dem Inlandsgeheimdienst MI5 bereits bekannt gewesen. Es habe aber keine Hinweise auf einen Anschlag gegeben. Butt sei ein in Pakistan geborener Brite, teilte die Polizei am Montag mit.

Als zweiten Angreifer der London Bridge wurde Rachid Redouane genannt. Dieser sei nach eigenen Angaben marokkanischer und libyscher Abstammung.

Beide wohnten demnach im Ostlondoner Stadtteil Barking. Bisher seien zwölf Menschen im Zusammenhang mit dem Attentat vom Samstagabend festgenommen worden, sieben Frauen und fünf Männer. Je ein Mann und eine Frau seien wieder freigelassen worden. Zudem hätten Polizisten sechs Objekte durchsucht. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, sich mit Informationen zu den Verdächtigen an die Behörden zu wenden.

Die Attentäter hatten am Samstagabend im Herzen von London mit einem Lieferwagen und Messern sieben Menschen getötet und dutzende weitere verletzt, bevor sie von der Polizei erschossen wurden.




Kommentieren