Letztes Update am Mo, 05.06.2017 22:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen



New York (APA/dpa-AFX) - Die New Yorker Börse hat am Montag knapp behauptet geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index ermäßigte sich um 22,25 Punkte oder 0,10 Prozent auf 21.184,04 Einheiten. Der S&P-500 Index fiel um 2,97 Punkte oder 0,12 Prozent auf 2.436,10 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verlor 10,11 Einheiten oder 0,16 Prozent auf 6.295,68 Zähler.

Die diplomatischen Spannungen unter mehreren Golfstaaten sowie der jüngste Terroranschlag in Großbritannien bewegten kaum. Die veröffentlichten US-Konjunkturdaten waren einmal mehr gemischt ausgefallen und brachten auch keine klaren Impulse.

So hatte sich die Stimmung im Dienstleistungsgewerbe im Mai überraschend deutlich eingetrübt. Die Produktivität der US-Wirtschaft hatte hingegen im ersten Quartal entgegen den Erwartungen einer leichten Schrumpfung stagniert.

Mit Apple und Alphabet standen erneut zwei Technologiewerte im Mittelpunkt. Marktteilnehmer hatten mit Spannung auf erste Ergebnisse der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC gewartet. Der iPhone-Konzern kündigte unter anderem den Einstieg ins Geschäft mit vernetzten Lautsprechern ein. Börsianer zeigten sich unbeeindruckt, die Apple-Aktie ging mit einem Abschlag von knapp einem Prozent aus dem Handel.

Der Kurs des für seine Suchmaschine Google bekannten Alphabet-Konzerns sprang erstmals in der Börsengeschichte über 1.000 Dollar. Zuletzt legte er noch um knapp 1 Prozent auf gut 1.004 Dollar zu.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA344 2017-06-05/22:28




Kommentieren