Letztes Update am Di, 06.06.2017 07:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Katar-Krise - Emirate verteidigen Abbruch der Kontakte zu Katar



Abu Dhabi (APA/dpa/Reuters) - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben den Abbruch der diplomatischen Kontakte zum Nachbarland Katar verteidigt. Die Entscheidung sei nach Jahren der Provokation und nach Jahren der Beratung und Geduld gefällt worden, erklärte der emiratische Außenminister Anwar Karkasch am Montagabend im Kurznachrichtendienst Twitter.

Es gehe um die Ablehnung einer Politik, die die Sicherheit und Stabilität der Region untergrabe. Der Konflikt könne nur gelöst werden, wenn sich die provozierende und schädigende Politik Katars ändere.

Saudi-Arabien, die VAE und weitere arabische Staaten hatten am Montag alle diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen und auch ihre Grenzen geschlossen. Die von Sunniten regierten Staaten werfen dem Golf-Emirat die Unterstützung von Terrororganisationen sowie eine zu große Nähe zum schiitischen Iran vor.

Der norwegische Aluminiumproduzent Norsk Hydro ist indes mit Schwierigkeiten bei den Aluminiumexporten aus Katar konfrontiert. Die meisten Lieferungen gingen normalerweise über den großen Hafen Jebel Ali in die Vereinigten Arabischen Emirate, aber dieser Hafen scheine für alle Sendungen aus Katar seit Dienstagmorgen geschlossen zu sein, erklärte Norsk Hydro. Die Norweger halten 50 Prozent an einem Aluminium-Joint-Venture in dem Emirat, das nun nach alternativen Lieferwegen suche.




Kommentieren