Letztes Update am Di, 06.06.2017 09:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Abgasskandal - Auffälligkeiten bei weiteren 2.000 Audi A8



Frankfurt/Ingolstadt (APA/Reuters) - Der deutsche Autohersteller Audi muss einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise weitere rund 2.000 Fahrzeuge nach Abweichungen der Kohlendioxidwerte umrüsten. Bei Fahrzeugen des Modells A8 mit Zwölfzylinder-Motor habe es Auffälligkeiten gegeben - der Verbrauch sei höher als angegeben, berichtete das „Handelsblatt“ am Dienstag unter Berufung auf Audi-Kreise.

Zu dem Thema liefen bereits Gespräche mit dem deutschen Kraftfahrtbundesamt. Eine Lösung sei bisher nicht vereinbart worden. Bei Audi war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt schon länger wegen des Verdachts der Manipulation von Abgasemissionen bei Audi. Sie weitete ihre Untersuchungen vorige Woche aus, nachdem das deutsche Verkehrsministerium Audi vorgeworfen hatte, in etwa 24.000 Oberklassewagen der Typen A7 und A8 eine illegale Software eingesetzt zu haben.

~ ISIN DE0006757008 WEB http://www.audi.de ~ APA165 2017-06-06/11:03




Kommentieren